Warenkorb 0

Chappellet

Donn Chappellet lebte bis zu seinem Ableben im 2016 seinen eigenen amerikanischen Traum. In jungen Jahren gelang ihm als Partner in Los Angeles der Aufbau eines großen Unternehmens, das Kaffeeautomaten (Interstate United Corp.) vertrieb. Er träumte seit einigen Jahren von einem eigenen Weingut. So verkaufte  Donn seine Firmenanteile an der Börse und machte sich 1967 mit der Familie auf den Weg ins Napa Valley. Ein visionäres Unterfangen mit einer vorausschauenden Entscheidung, auf Pritchard Hill zu investieren. Donn begründete dies mit “Bacchus liebt die Hügel”.  Der Tipp dazu stammt von seinem Berater, dem berühmten André Tschelistcheff, dessen Ratschläge zur Auffindung exzellenter Rebflächen ja bekanntermaßen schon fast unfehlbar waren. Chappellet wird durch die zweite Generation geführt. Die 6 Kinder Cyril, Jon-Mark, Carissa, Lygia, Dominc und Alexa arbeiten mit. Cyrill ist Chairman und wohnt mit seiner Frau Blakesley auf Pritchard Hill. Es werden heute nebst den bekannten Weinen aus den Trauben von Cabernet Sauvignon und Chardonnay auch tolle Chenin Blanc, Melot und Malbecs gekeltert. Die Produktion der Spitzenweine ist etwas ergiebiger als diejenigen der direkten Nachbarn, die Preise sind erschwinglich. Die Qualität der Weine überzeugte schon lange, ein Schluck des legendären 1969 Cabernet und nachfolgende Fassproben legten den Grundstein einer langen Partnerschaft mit Cyrill und seiner Familie.

Über die Winzer

Chappellet erwarb zunächst 130 ha auf dem 600 m hohen Berg mit Blick auf den Lake Hennessey, die aufgestaute Wasserreserve des gesamten Tals. Angepflanzt wurden ursprünglich Cabernet Sauvignon, Chenin Blanc und Gamay. Später erweiterte man um weitere 130 ha. Heute sind knapp 40 ha dieser Flächen unter Reben. Bereits die beiden ersten Jahrgänge 1969 und 1970 waren große Erfolge und belegten die gute Wahl des Berater Andre Tschelistcheff. Die roten, eisenhaltigen, vulkanischen Böden sind extrem felsig und buchstäblich staubtrocken. Sie liefern tief gefärbte, mineralische und hoch konzentrierte Weine mit einer würzig/scharfen Note. Der Wind hoch oben auf  Pritchard Hill sorgt abends für Abkühlung. Das Weingut Chappellet sicherte sich die Namensrechte Pritchard Hill, so dass alle anderen Weingüter die Appellation St. Helena verwenden müssen.

Über den Winemaker

Philipp Corallo-Titus wurde die Begeisterung für Weine schon in die Kinderschuhe gelegt. Bereits mit 12 Jahre wollte er im Rebhang arbeiten. Philipp studierte später an der berühmten UC Davies und erlernte das Handwerk als Assistent im 1981 auf Chappellet. Daneben bereiste er das Bordeaux und das Burgund und verliess Chappellet 1985, um als  Winemaker im Jahre 1992 zurückzukommen. Philipp ist mit Laura verheiratet und hat zwei Söhne, sie leben in Napa. Er unterstützt daneben auch sein Familienlabel Titus.