Warenkorb 0

Dana Estates

Dana ist ein Sanskrit-Begriff und steht für den Geist der Grosszügigkeit. Damit soll die Wertschätzung für Boden und Mensch zum Ausdruck kommen. Die 12 Lotus-Blumen auf dem Etikett repräsentieren die 12 Monate des Kalenders und symbolisieren die monatliche Entwicklung der Weinberge und der Reben. Auf Howell Mountain besitzt Dana die zwei Rebberge Hershey und Lotus. Der dritte Rebhang heisst Crystal Springs (vor allem für den Zweitwein ONDA). Doch die Heimat des Weinguts ist in Rutherford. Dort wird der Estate-Wein namens Helms produziert. 2005 wurde die alte Livingston-Moffet Winery gekauft. Auf den Grundmauern des Weinguts von 1883 (gebaut durch den deutschen Unternehmer Helms) ist einer der schönsten Winery im Napa Valley entstanden. Die Handschrift des bekannten Architekten Howard Backen ist dabei unverkennbar. Auf über 30 Acres werden zusammen je nach Jahrgang ca. 1000 Kisten Weine mit 5 verschiedenen Labels ausgebaut. Helms, Hershey und Lotus sind die Flagship-Weine, ONDA der Zweitwein. Und seit kurzem wird zudem ein Sauvignon Blanc auf Howell Mountain produziert. Die Weine haben Kultstatus und erhalten stets sehr hohe Bewertungen.

Über die Winzer

Hi Sang Lee ist ein sehr erfolgreicher koreanischer Unternehmer, welcher schon in jungen Jahren Spitzenweine aus Bordeaux und dem Napa Valley nach Korea importierte. Als Gründer der Nara Food Company reiste er immer regelmässiger nach Kalifornien, bis ihn Tom Shelton (alter Präsident von Phelps) zum Kauf von Dana überzeugte. Lee’s Kernteam in Rutherford besteht aus seinem Schwiegersohn Jae Chung und Top-Winemaker Philippe Melka. Die Gastfreundschaft ist sprichwörtlich dem Geiste von Dana nachempfunden.

Über den Winemaker

Jennifer-Williams
Philippe Melka verbrachte einen Grossteil seiner Jugend in Bordeaux, wo er Geologie studierte. Aus einer Laune heraus nahm er im letzten Studienjahr einen Kurs in Weinkunde. Eine Entscheidung, die sein Leben verändern sollte. Seine Faszination für die Beziehung von Erde und Wein begann. Es folgte ein Master-Studiengang in Agrarwissenschaften und Önologie. Zuerst arbeitete er auf Château Haut-Brion und Petrus. Danach zog es ihn nach Australien und in die Toskana. Auf Dominus lernte er die grosse Vielfalt des Terroirs im Napa Valley kennen und schätzen. Philippe agiert mit seinem Atelier Melka als Berater und Winemaker auf etlichen renommierten Weingütern. Zusammen mit seiner Frau Cherie hat er Melka Wine gegründet. Seit Kurzem dürfen sie ihr eigenes Weingut offiziell als ‘Estate’ bezeichnen. Neben der Brillanz seines Könnens sticht Philippes bodenständiger und zugänglicher Charakter heraus. Robert Parker bezeichnet ihn als einen der Top 9 Winemaker. Wir können dem nur zustimmen, würden den Kreis aber auf Top 3 reduzieren!