Warenkorb 0

Greer Wines

Greer Vineyard ist eine kleine, drei Hektar grosse Domäne im Herzen der Rutherford Bank (wie auch immer definiert). Es ist Teil des Terroirs, das das Napa Valley international bekannt machte und André Tchelistcheff dazu inspirierte, zu erklären, “dass Rutherford Dust grossen Cabernet wachsen lässt”. Die illustren und nahen Nachbarn – einschließlich Scarecrow (J.J. Cohn), Staglin und Phelps (Insignia) – haben die Glaubwürdigkeit seiner Proklamation bestätigt.

Über die Winzer

Greer Weinberg Besitzer ist Rob Greer und der Winemaker ist sein Freund Aaron Pott. Der Debüt-Jahrgang des Greer in 100% Cabernet Sauvignon war das Jahr 2007. Das ungewöhnliche Etikett ist die Reproduktion einer Zeichnung von J. Owen Greer, Ur-Ur-Grossvater von Rob Greer. Die Zeichnung eines springenden Löwen war eine Reklame für Zeichenklassen, die von Rob Greers Vorfahren stammten. Der Wein wird in sehr begrenzten Mengen hergestellt und ist in der Regel nur per Mailingliste erhältlich.

Über die Weinmacher

Aaron Pott stammt aus Oregon. Heute lebt er mit seiner Frau Claire und seiner Tochter in St. Helena. Im Jahr 2007 gründete er zusammen mit seiner Frau Claire Pott Wine. Eigentlich möchte er mehr günstigere Weine produzieren und versucht immer neue Traubensorten zu keltern. Claire und Aaron wurden inspiriert durch hervorragende alte Napa Weine aus den 60er und 70 er Jahre. Deswegen wollte er auch unbedingt mal ein eigenes Weingut gründen. 2011 konnten sie endlich ein 2 Ha grosses Landstück auf dem Mount Veeder erwerben. Aaron und Claire pflanzen dort Merlot, Cabernet Franc und Cabernet Sauvignon. Der Leitspruch auf dem Label von Pott Weine meint denn auch passend: A Quelo Usque Ad Centrum – Vom Himmel in die Mitte des Lebens. Das Lebensmotto könnte nicht treffender zu Aaron passen… Er studierte an der UC Davis und später an der Universität von Burgund, wo er den Master in Weinbau erwarb. Sein erster Job war auf Newton als Assistent von John Kongsgaard. Michel Roland überzeugte ihn nach Bordeaux zu gehen und vermittelte ihm einen Job auf Chateau Troplong Mondot. Nach La Tour Figeac und auch für Beringer Blass unter anderem in der Toskana. Seine Europa-Odysse endete im Jahre 2004 als er nach Napa zu St. Clement für Beringer Blass versetzt wurde. 2007 startete er als Consultant und landete bei Quintessa. Gleichzeitig gründete er zusammen mit seiner Frau Claire die Pott Wine. Als Wine Consultant ist er für diverse Weingüter wie Blackbird, Bello Krupp und Fisher tätig. 2012 wurde er Weinmacher des Jahres (Food & Wine).