Warenkorb 0

Lail Vineyards

Oberhalb des Howell Mountains in einem wunderbaren Haus thront Robin Lail über das Valley. Die Grande Dame des Napa Valley ist eine äusserst charmante Gastgeberin und erzählt dem interessierten Weinbegeisterten die ganze Geschichte des Napa Valley. Schweizer Gäste sind bei ihr ebenso willkommen wie bei den beiden hausansässigen Berner Sennenhunden, welche die Rebhänge und das Haus bewachen.

Über den Winzer

Jennifer-Williams
Robin ist im Napa Valley in einem Haus im Weinberg von Inglenook aufgewachsen. Ihr Grossonkel Gustav Niebaum hatte dieses gegründet. Ihr Vater, John Daniel, Jr., war Besitzer und Manager von Inglenook und zugleich eine legendäre Person im Weingeschäft. Nachdem Robin an der Stanford University abgeschlossen hatte, kehrte sie nach dem Tod ihres Vaters im Jahre 1970 ins Valley zurück und kümmerte sich um die verbleibenden eigenen Weinberge. Sieben Jahre später trat sie Robert Mondavi bei, dieser wurde ihr Mentor im Weingeschäft. Während ihrer Zeit bei der Robert Mondavi Winery, gründete und organisierte sie die erste Auction Napa Valley im Jahr 1981. Im Jahr 1982 war sie zusammen mit Christian Moueix Mitgründerin von Dominus Estate und im Jahr 1983 gründete sie zusammen mit Bill Harlan und Jack Schlatter Merryvale, wo sie während zehn Jahren als Präsidentin wirkte. Mitte der neunziger Jahre verkaufte Robin ihre Partnerschaften und brachte das spannende Erbe ihrer Familie ins 21. Jahrhundert, indem sie im Jahr 1995 Lail Vineyards gründete. Robin ist verheiratet mit John Lail, einem berühmten Architekten im Valley. Ihre beiden Töchter Erin und Shannon arbeiten auf Lail mit. Die Kinder von Erin haben es bereits als Namensgeber für den Sauvignon Blanc geschafft: Georgia und Henry.

Über den Winemaker

Jennifer-Williams
Philippe Melka verbrachte einen Grossteil seiner Jugend in Bordeaux, wo er Geologie studierte. Aus einer Laune heraus nahm er im letzten Studienjahr einen Kurs in Weinkunde. Eine Entscheidung, die sein Leben verändern sollte. Seine Faszination für die Beziehung von Erde und Wein begann. Es folgte ein Master-Studiengang in Agrarwissenschaften und Önologie. Zuerst arbeitete er auf Château Haut-Brion und Petrus. Danach zog es ihn nach Australien und in die Toskana. Auf Dominus lernte er die grosse Vielfalt des Terroirs im Napa Valley kennen und schätzen. Philippe agiert mit seinem Atelier Melka als Berater und Winemaker auf etlichen renommierten Weingütern. Zusammen mit seiner Frau Cherie hat er Melka Wine gegründet. Seit Kurzem dürfen sie ihr eigenes Weingut offiziell als ‘Estate’ bezeichnen. Neben der Brillanz seines Könnens sticht Philippes bodenständiger und zugänglicher Charakter heraus. Robert Parker bezeichnet ihn als einen der Top 9 Winemaker. Wir können dem nur zustimmen, würden den Kreis aber auf Top 3 reduzieren!