Warenkorb 0

Tusk Estates

In luftigen Höhen oberhalb von Harlan und Futo liegt das House of Tusk. Tolle Aussicht, Weinkeller mit Tasting-Room und Bar sowie dem Rebhang direkt hinter dem Haus. Man wird auf The Tusk als Freund oder Member empfangen. Die Weine werden in Kleinstmengen gekeltert. Das Traubengut stammt von fünf verschiedenen Rebhängen, wobei Frucht von Pritchard Hill und Oakville dominieren. Der erste Wein wurde im Jahre 2008 lanciert. Lediglich 150 Kisten stehen zur Verfügung und und können nur von Member erworben werden. Die ultrararen Weine tauchen ausser im Meadowood Grill kaum auf einer Weinkarte auf. Glücklich wer von Philippe Melka, Michael Uytengsu und Tim Martin in den Club eingeladen wird. Noch glücklicher ist, wer die eine oder andere Flasche von NapaWine ergattern kann….

Über den Winzer

Die drei Freunde Tim Martin, Michael Uytengsu und Philippe Melka hatten die Vision, ein ultimatives Luxus-Weinerlebnis zu schaffen. Mit der Gründung von Tusk Estate im Jahr 2007 realisierte das Trio diesen Traum. Der erste Wein wurde 2008 lanciert. Tim Martin arbeitete früher auf Lail Vineyards und gilt als Marketing- und Brandingspezialist. Michael lancierte erfolgreich mehrere Food und Snackprodukte. Philippe Melka wirkt als begnadeter Winemaker. Der Wein wird nur einem kleinen erlesenen Kreis von sogenannten Tusk-Mitgliedern zur Verfügung gestellt. Er ist kaum auf einer Weinkarte oder in einem Weinshop zu finden. Der exklusive Wein wird aus Trauben von drei Rebhängen (Pritchard Hill, Oakville und Rutherford) gekeltert. Die strenge Traubenselektion, der Barriqueausbau in T5-Fässern von Taransaud, die edle Verpackung in 3er Boxen sowie die sehr limitierte Produktion ist auf Qualität und Exklusivität ausgerichtet. Tusk ist die Bezeichnung der Stosshörner der Mammuts. Leider sind diese ausgestorben und die Stosszähne der Mammuts noch seltener als der Tusk Estate Wein. Grund genug, die Weine zu erwerben!

Über den Weinmacher

Jennifer-Williams
Philippe Melka verbrachte einen Grossteil seiner Jugend in Bordeaux, wo er Geologie studierte. Aus einer Laune heraus nahm er im letzten Studienjahr einen Kurs in Weinkunde. Eine Entscheidung, die sein Leben verändern sollte. Seine Faszination für die Beziehung von Erde und Wein begann. Es folgte ein Master-Studiengang in Agrarwissenschaften und Önologie. Zuerst arbeitete er auf Château Haut-Brion und Petrus. Danach zog es ihn nach Australien und in die Toskana. Auf Dominus lernte er die grosse Vielfalt des Terroirs im Napa Valley kennen und schätzen. Philippe agiert mit seinem Atelier Melka als Berater und Winemaker auf etlichen renommierten Weingütern. Zusammen mit seiner Frau Cherie hat er Melka Wine gegründet. Seit Kurzem dürfen sie ihr eigenes Weingut offiziell als ‘Estate’ bezeichnen. Neben der Brillanz seines Könnens sticht Philippes bodenständiger und zugänglicher Charakter heraus. Robert Parker bezeichnet ihn als einen der Top 9 Winemaker. Wir können dem nur zustimmen, würden den Kreis aber auf Top 3 reduzieren!

Weine von Tusk Estates